Paracelsus & Spagyrik

Paracelsus kennen Sie - aber was sagt Ihnen „Spagyrik“?

Spagyrik (griechischer Begriff für trennen und verbinden) ist eine ganzheitliche Therapieform, ein Herstellungsverfahren für Arzneimittel (in unserem Fall aus Heilkräutern), eine Lebensphilosophie und ist untrennbar mit Paracelsus verbunden. Er lebte im Mittelalter, war zweifacher Arzt - Chirurg und Internist, und erlangte große Bedeutung durch seine spagyrische Arbeit, sowohl in der Therapie, als auch in der Arzneibereitung. Nach dem spagyrischen Therapieansatz ist jede Krankheit vorerst geistiger Natur. 

Ein Beispiel zum besseren Verständnis:   Wie entsteht Materie?
Zuerst ist die Idee (Geist), die Idee gefällt, Begeisterung (Seele) setzt ein, aus der Idee wird die Tat (Körper) - Geist manifestiert sich - Materie ist entstanden.

Deshalb muss ein „Heilmittel“ über Heilkräfte verfügen, die auf den drei Ebenen, Körper, Seele und Geist Wirkung haben. Viele Menschen leiden auf Körperebene, obwohl die Ursachen dort nicht zu finden sind. 

Durch mehrere Trennungs- und Verbindungsverfahren bringt das spagyrische Herstellungsverfahren diese Heilkräfte der Kräuter ans Licht, benannt als „Spagyrische Urtinktur“. Es entsteht ein universelles Heilmittel, frei von Giften, frei von Neben- und Wechselwirkungen, frei von Gewöhnungseffekten und Abhängigkeiten, komplementär (ergänzend) zu vielen anderen Therapie-formen und für Menschen jeder Altersgruppe geeignet. Die spagyrische Urtinktur ist ein homöopathische Arzneimittel, zwar rezeptfrei, aber nur über die Apotheke zu beziehen. Sie können unsere Arzneimittel in Ihrer Apotheke bestellen. 

„Das Heilmittel ist nicht was Du siehst - in der Flüssigkeit gebunden liegt es.“
(
Paracelsus)

Die Herstellung von spagyrischen Urtinkturen (homöopathische Arzneispezialitäten) ist an Vorschriften in diversen Arznei-büchern und an das pharmazeutische Gewerbe gebunden. 

Die Spagyrik Pharma-Produktions GmbH in Kärnten/Österreich wurde im März 1993 von Frau Helga Thun-Hohenstein gegründet und ist noch heute ein Familienbetrieb. Seit 2012 ist die pharmazeutische Manufaktur ein GMP-zertifiziertes Unternehmen. Im Jahr 2016 werden die eigenen Herstellungsvorschriften als „ionis“ Spagyrik im ÖAB (Österreichisches Arzneibuch) eingetragen. Neben einheimischen Heilkräutern finden sich auch viele Heilpflanzen und Heilpilze aus anderen Ländern im Sortiment. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.